Die "Topfmarktscheune" ist Teil eines ehemaligen 3-Seiten-Bauernhofes und befindet sich seit 1846 in Familienbesitz. Die Grundmauern der Scheune wurden jedoch vermutlich schon während der Besiedlung des Erzgebirges im 13. Jahrhundert errichtet. Unsere Scheune liegt an einem traditionsreichem Ort. Am Topfmarkt befinden sich einige der ältesten Gebäude von Burkhardtsdorf.

Der Name "Topfmarkt" rührt von der Gepflogenheit, anlässlich der seit dem Jahre 1673 jeweils zweimal im Jahr abgehaltenen Jahrmärkte, längs der Zwönitz immer wieder die Stände mit Töpfen und Geschirr aufzustellen.

Bis in den Anfang der 80er Jahre bildete der Raum um die Friedenseiche zum Jahrmarkt den Topfmarkt. Zu den Jahrmärkten waren nicht nur Händler aller Art vertreten, sondern auch die unterschiedlichsten Schausteller in so großer Zahl angereist, dass das ganze Zentrum des Ortes zusätzlich aller Seitenstraßen mit Ständen und Buden bebaut war. Diesen Gedanken des Topfhandels aufgreifend, servieren wir Ihnen in unserer Scheune die Speisen im Tongeschirr der Töpferei Ludwig aus Görzke.